Bussenwallfahrt des Kolpingsbezirks 2021

BussenwallfahrtEs war schon ein besonderes Erlebnis in Zeiten von Corona und Lockdown. Man könnte meinen, dass 35 Gottesdienstteilnehmer und ein Einzug von 5 Kolpingbannern etwas dürftig sind. Doch am Sonntag, den 28. Februar 2021 trafen sich Mitglieder aus acht Kolpingsfamilien des Bezirks Biberach zu einem Wallfahrtsgottesdienst mit unserem Bezirkspräses Wunibald Reutlinger in der Bussenkirche, um gemeinsam zu beten und Gott zu danken und zu loben. Klar, die Corona-Beschränkungen ließen nur begrenzt Sitzplätze in der Kirche zu; doch sie reichten aus. Gut, dass wir ein paar Vorsänger hatten, da wir selber nicht singen durften. Doch Beten geht immer. Und wir schlossen auch alle Mitglieder in unsere Gebete mit ein, die nicht kommen konnten. Der Einstieg von Sr. Marietta ...

sorgte für einen guten Beginn des Gottesdienstes. Und die Fürbitten, die sie aus dem Fürbittbuch der Bussenkirche vortrug, sprachen aus, was auch unsere Herzen bewegte. Ganz zum Schluss dankte die Bezirksvorsitzende Rita Hagel allen, die gekommen waren und den Gottesdienst mitgestaltet und mitgefeiert hatten. Auch unser Diözesanpräses Walter Humm sprach seinen Dank aus und machte uns Mut. Und so mancher summte unter seiner Maske das Kolpinglied zum Schluss mit.

Foto: H.Mertel  Text: Rita Hagel