Lkw-Ablade- sowie Sortier-Aktionen bei der „Aktion Hoffnung"

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie engagieren sich bei den Aktionen der „Aktion Hoffnung" nicht nur bei den Sortier-Terminen, sondern sie sind auch als  Mitarbeiter bei den zweimal jährlich stattfindenden Kleider-/Papier-Sammlungen ebenso aktiv wie bei den fünf Mal jährlich stattfindenden Lkw-Ablade-Aktionen an feststehenden Terminen, wo die Kleider auf großen Lkw's angeliefert werden. In diesem Jahr haben sie am Samstagnachmittag, 16. März den ersten Termin abgearbeitet, als es darum ging, drei vollgepackte Lkw’s aus dem Allgäu zu entladen. Und der nächste Termin steht schon wieder an: Am Samstag, 6. April rollen Lkw’s vom Gebiet Ostalb an, ...

die es zu entladen gilt. Auch hier sind die engagierten Kolping-Mitarbeiter wieder gefordert genauso wie am 25. Mai, 14. September und 19. Oktober.  Zum Abladen werden jeweils etwa 10 bis 15 Helfer benötigt. Unser Kolpingmitglied Bernhard Armbruster koordiniert die Helfer-Aktionen. Wir weisen auf alle Abladeaktionen vorab im Mitteilungsblatt sowie in der Presse hin.

Aber auch der nächste Kleider-Sortiertermin steht wieder an. Die Gruppe trifft sich am Mittwochnachmittag, 24. April von 13.00 bis 17.00 Uhr bei der „Aktion Hoffnung". Es ist eine tolle Sache, dass sich auch hier seit Jahren unsere Mitglieder engagieren. Neben den bisherigen Mitarbeitern sind weitere Helfer gerne willkommen.                         

Text: Hans Süß