Wie geht es weiter mit der Bewirtschaftung unseres Kolpinghauses

Viele Mitglieder fragen sich, wie es mit der Bewirtschaftung unseres Kolpinghauses weiter geht, wenn sich Edith und Jürgen Steinle mit ihrem Team, ab dem 1. April nach über 14 Jahren aus diesem Aufgabengebiet zurückziehen.
Diese Frage hat auch den eigens einberufenen Wirtschafts-Ausschuss ...

schon länger beschäftigt, da eine so intensive Bewirtschaftung in gleicher Qualität künftig nicht zu leisten ist. Hier nun einige Ergebnisse und Ausblicke für den weiteren Wirtschaftsbetrieb: Im ersten Schritt wurden Termine festgelegt, wann das Haus nicht belegt werden kann, z. B. Weihnachten, Ostern, Heimatfest . . . oder dem Vereinsbetrieb. - Zweiter Schritt war, an den Wochenenden keine Mehrfachbelegungen, d. h. entweder Freitag oder Samstag kann unser Haus gemietet werden. Sonntags werden nur noch für Erstkommunion, Firmung, Konfirmation Belegungen angenommen. - Einige Vereine, die schon jahrelang unser Haus mieten, haben wir zugesagt, dass sie unsere Räumlichkeiten weiterhin mieten können. Wir möchten sonst künftig nur noch Vermietungen mit Vereinsmitgliedern machen.
Für die Terminvergabe ab April haben sich Karl und Ingrid Pierskalla bereit erklärt, Telefon 07392-10958
Inzwischen gibt es einen Kreis von ca. 14 Personen, die sich zu Küchen- und Thekeneinsatz bereit erklärt haben. Uns ist bewusst, dass das gewaltige Veränderungen sind und sicher noch einige Probleme entstehen können.
Wenn Du glaubst, so könnte es gehen, dann unterstütze uns, in dem Du Dich einbringst und melde Dich an zum Helferteam bei
Lucia Schwarz oder Fabian Ahlfaenger